geburtstagswünsche.net

Geburtstagswünsche zum 70.

Glückwünsche zum 70. Geburtstag (Seite 3)

Geburtstagsgruß zum 70. Vers von Albert Schweitzer

Mit 15 strebte ich nach Wissen,
mit 30 war ich in mir selbst gefestigt,
mit 40 gab es keine Zweifel mehr,
mit 50 kannte ich des Himmels Willen,
mit 60 war mein Ohr ein willig Ding,
aus allem nur herauszuhörn das Wahre,
mit 70 konnt ich unbedenklich folgen
des Herzens Wünschen, ohne je
das rechte Maß zu übertreten.
Verfasser: Konfuzius

Ich wünsche, das dein Glück
sich jeden Tag erneue,
dass eien gute Tat
dich jede Stund erfreue!
Und wenn nicht eine Tat,
so doch ein gutes Wort,
das selbst im Guten wirkt
zu guten Taten fort.
Und wenn kein Wort,
doch ein Gedanke schön und wahr.
der dir die Seele mach
und rings die Schöpfung klar.
Verfasser: Friedrich Rückert

Die Alten und die Jungen
„Unverständlich sind uns die Jungen“,
wird von den Alten beständig gesungen;
meinerseits möchte ich’s damit halten:
„Unverständlich sind mir die Alten.“
Dieses Am-Ruder-bleiben-Wollen
in allen Stücken und allen Rollen,
dieses Sich-unentbehrlich-Vermeinen
samt ihrer „Augen stillem Weinen“,
als wäre der Welt ein Weh getan –
ach, ich kann es nicht verstahn.
Ob unsere Jungen, in ihrem Erdreisten,
wirklich was besseres schaffen und leisten
ob dem Parnasse sie näher kommen
oder bloß einen Maulwurfshügel erklommen,
ob sie mit anderen Neusittenverfechtern
die Menschheit verbessern oder verschlechtern,
ob sie Frieden sä’n oder Sturm entfachen,
ob sie Himmel oder Hölle machen –
eins lässt sie stehen auf siegreichem Grunde:
Sie haben den Tag, sie haben die Stunde;
der Mohr kann gehen, neu spiel hebt an,
sie beherrschen die Szene, sie sind dran.
Verfasser: Theodor Fontane

Ob siebzig oder siebzehn,
im Herzen eines jeden Menschen wohnt
die Sehnsucht nach dem Wunderbaren,
das erhebende Staunen beim Anblick der ewigen Sterne
und der ewigen Gedanken und Dinge.
Verfasser: Albert Schweitzer

Geburtstagsgruß zum 70. Vers von Marie von Ebner- Eschenbach